Total |

Title

Neuste News

Warez-Heaven.ws is Back

Hallo Community,

mittlerweile ist schon wieder einige Zeit vergangen seit dem das Script Verkauft wurde und wir jetzt am neuen Script Arbeiten. Leider wurde nicht alle so umgesetzt wie es früher mal geplant war, da der Razor ab einen bestimmten Punkt nicht mehr weiter gehmacht hat.

Wir haben versucht so viel wie möglich einzubauen und endlich ist es soweit Warez-Heaven geht wieder Online.

Jeder User der hier schon Registriert ist kann sein Passwort zurücksetzen lassen, sollte es Probleme geben dann meldet euch Bitte im Forum.

 

Beste Grüße

 

weiterlesen

News

Warez-Heaven.ws is Back

Geschrieben vor 3 Wochen von V3n0m

Hallo Community,

mittlerweile ist schon wieder einige Zeit vergangen seit dem das Script Verkauft wurde und wir jetzt am neuen Script Arbeiten. Leider wurde nicht alle so umgesetzt wie es früher mal geplant war, da der Razor ab einen bestimmten Punkt nicht mehr weiter gehmacht hat.

Wir haben versucht so viel wie möglich einzubauen und endlich ist es soweit Warez-Heaven geht wieder Online.

Jeder User der hier schon Registriert ist kann sein Passwort zurücksetzen lassen, sollte es Probleme geben dann meldet euch Bitte im Forum.

 

Beste Grüße

 

Quelle: warez-heaven

Bug in Firefox 78: Auf Firefox 77 folgt Firefox 78.0.1

Geschrieben vor 1 Woche von V3n0m

Mozilla hat die Auslieferung von Firefox 78 gestoppt und wird nun an die Nutzer von Firefox 77 gleich Firefox 78.0.1 ausliefern.

Aufmerksamen Lesern dürfte es nicht entgangen sein: Da kündigen wir am Dienstag die Verfügbarkeit von Firefox 78 an, aber sie landet nicht bei den Nutzern über die Auto-Update-Funktion, obwohl die neue Version 78 über die Website von Mozilla schon verteilt wird. Auch die mit Firefox 78 geschlossenen Sicherheitslücken machte Mozilla nicht publik, obwohl die dazugehörige Website (Stand 1.7., 16:35 Uhr) schon kommuniziert wurde. 

 

Des Rätsels Lösung: Mozilla hat die Auslieferung von Firefox 78 über die Auto-Update-Funktion des Browsers gestoppt, nachdem die ersten Nutzer über Probleme geklagt hatten. Schuld war ein Fehler in der Suchfunktionalität des Browsers, der sich durch eine mit Firefox 78 eingeführte Änderung eingeschlichen hatte. Den Entwicklern zufolge wurde der Bug bereits behoben. An die Nutzer soll daher gleich Firefox 78.0.1 ausgeliefert werden und die entsprechenden Veröffentlichungsnotizen befinden sich gerade in der Vorbereitung.

Auf dem FTP-Server findet sich seit Mittwochnachmittag bereits die neue Version, wie etwa hier Firefox 78.0.1 für Windows (64-Bit).

 

Welche Neuerungen und Änderungen Firefox 78 bzw. Firefox 78.0.1 noch bietet, erfahren Sie in der ursprünglichen Meldung:

Ursprüngliche Meldung vom 30.6.2020: Mozilla hat mit der Verteilung von Firefox 78 begonnen. Die neue Browser-Version ist über die Autoupdate-Funktion für Nutzer älterer Versionen verfügbar. Über den FTP-Download-Link können Sie Firefox 78 auch direkt in der deutschen 64-Bit-Fassung für Windows herunterladen und manuell installieren. Die offiziellen Veröffentlichungsnotizen liegen mittlerweile auch vor. Welche Sicherheitslücken mit Firefox 78 geschlossen werden, verrät Mozilla auf dieser Seite, die allerdings aktuell (Stand: 30.6., 16:10 Uhr) noch nicht verfügbar ist.

Die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen in Firefox 78:

In der Schutzmaßnahmen-Übersicht erhalten die Nutzer eine personalisierte Zusammenfassung aller in Firefox aktiven Schutzmaßnahmen. Hier finden Sie auch Funktionen, mit denen Sie die Kontrolle über Ihre Online-Sicherheit übernehmen können. Die Schutzmaßnahmen-Übersicht rufen Sie mit

about:protections

in der Adresszeile auf.

Bei Downloads von PDF-Dokumenten zeigt Firefox nun die Option an, diese PDFs direkt in Firefox zu öffnen. Bisher musste man diese PDFs erst über den Download-Manager herunterladen und konnte sie dann in Firefox oder einem anderen PDF-Anzeigeprogramm öffnen. Firefox bietet nun also mehr Komfort beim Umgang mit PDFs an.

Als weitere Neuerung besitzt der Firefox-Uninstaller nun auch einen Button, mit dem Firefox bereinigt werden kann. Die Funktion soll laut Angaben den Nutzern bei Problemen mit Firefox helfen. Die Nutzer können Firefox dann wieder mit den Standardeinstellungen  nutzen, anstatt ihn gleich völlig zu deinstallieren. Bei dieser Bereinigung werden auch gleich alle installierten Add-ons entfernt.

Die weiteren Änderungen in Firefox 78:

  • Screensaver unterbrechen nicht mehr WebRTC-Gespräche in Firefox.

  • Für alle Windows-Nutzer mit Intel-GPUs wird nun WebRender aktiviert. Das soll für eine verbesserte Grafik-Performance sorgen.

  • Unter Linux ändern sich leicht die Mindestanforderungen für die Nutzung von Firefox. Der Browser benötigt nun GNU libc 2.17, libstdc++ 4.8.1 und GTK+ 3.14 (oder jeweils aktuellere Versionen).

  • Firefox 78 ist die letzte große Version für die macOS-Versionen 10.9, 10.10 und 10.11. Nutzer dieser macOS-Versionen erhalten fortan Support über Firefox ESR 78.x.

Weiter geht es in der Entwicklung von Firefox nun mit Firefox 79 Beta. Die finale Version von Firefox 79 erscheint den Plänen zufolge am 28.7.2020. Am 25. August 2020 folgen Firefox 80 und am 22. September 2020 dann Firefox 81.

Quelle: pcwelt.de

Unreal Engine 5 könnte Low-End-Grafikkarten beflügeln

Geschrieben vor 1 Woche von V3n0m

Der Epic-Games-Vizepräsident deutet an, dass die Unreal Engine 5 speziell Low-End-Grafikkarten helfen könnte.

Mit der ersten Tech-Demo zur Unreal Engine 5 zeigte Epic vor wenigen Wochen, welche Möglichkeiten die neue Hardware der Playstation 5 bietet. Doch auch auf dem PC wird die neue Grafik-Engine in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Davon könnten speziell Low-End-Grafikkarten profitieren. Nach Angaben von Nick Penwarden , Vizepräsident von Epic Games, soll die Geometrie-Berechnung bei den in der Tech-Demo gezeigten Szenen lediglich so viel GPU-Leistung abrufen wie das Multiplayer-Spiel Fortnite, welches auf der Unreal Engine 4 basiert. 

 

Auf Konsolen läuft Fortnite mit 60 Bildern pro Sekunde, das Spiel glänzt generell mit seinem geringen Ressourcenbedarf. Mit der Unreal Engine 5 lässt sich mit der gleichen GPU-Leistung offenbar deutlich mehr Grafikpracht auf den Bildschirm zaubern. Entsprechend könnten Low-End- und Mittelklasse-Grafikkarten besonders von Spielen mit der Unreal Engine 5 profitieren. Werden dazu noch Nvidias DLSS sowie eine schnelle SSD kombiniert, könnten künftige Spiele trotz Raytracing in Echtzeit und extrem hoch aufgelösten Texturen auch auf preiswerteren Grafikkarten  mit ansprechenden Bildraten laufen. Ob Low-End-Grafikkarten tatsächlich zu den großen Gewinnern bei Spielen mit Unreal Engine 5 gehören werden, muss sich aber noch zeigen. Sein Spiel Fortnite will Epic Games im kommenden Jahr auf der Xbox Series X und PS5 auf die Unreal Engine 5 umstellen. Bis dahin wird das Spiel auch auf den neuen Konsolen noch auf der alten Engine aufbauen.

Quelle: pcwelt.de

Biomutant: Frische Details und Eindrücke folgen in Kürze

Geschrieben vor 3 Wochen von V3n0m

Wie die Entwickler von Experiment 101 bekannt gaben, dürfen wir uns schon in wenigen Tagen über neue Eindrücke und Details zum Action-Rollenspiel "Biomutant" freuen. Über die Bühne geht die Präsentation im Rahmen des "Summer of Gaming".

 

Mit dem sogenannten „Summer of Gaming“ kündigte das US-Magazin IGN kürzlich ein mehrwöchiges Online-Event an, das uns in den nächsten Wochen regelmäßig mit Ankündigungen und Präsentationen versorgen wird.

Wie bekannt gegeben wurde, wird auch das schwedische Entwicklerstudio Experiment 101 den „Summer of Gaming“ nutzen, um einen Titel zu präsentieren. Die Rede ist vom Action-Rollenspiel „Biomutant“, zu dem uns in wenigen Tagen neue Eindrücke und Details ins Haus stehen werden. Über die Bühne geht die besagte Präsentation von „Biomutant“ am 24. Juni 2020.

Release für das laufende Geschäftsjahr angesetzt

Im Februar dieses Jahres räumten THQ Nordic und die Macher von Experiment 101 ein, dass sich „Biomutant“ ein weiteres Mal verschieben wird. Als neuer Releasezeitraum wurde das laufende Geschäftsjahr 2020/2021 ausgerufen. Dies bedeutet in der Praxis, dass „Biomutant“ bis zum 31. März 2021 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erscheint. Zumindest dann, wenn sich das ungewöhnliche Abenteuer nicht noch einmal verschiebt.

Mit „Biomutant“ bekommen die Spieler laut offiziellen Angaben ein postapokalyptisches Kung-Fu-Rollenspiel geboten, das in einer offenen Spielwelt angesiedelt ist. Laut den Entwicklern bietet das Spiel ein einzigartiges Martial-Arts-Kampfsystem, welches Nahkampf, Schießen und Mutationsaktionen miteinander kombiniert.

Quelle: https://www.play3.de/2020/06/19/biomutant-frische-details-und-eindruecke-folgen-in-kuerze/

Borderlands 3: Frischer Hotfix steht bereit – Die Optimierungen im Detail

Geschrieben vor 3 Wochen von V3n0m

Heute wurde der Loot-Shooter "Borderlands 3" mit einem frischen Hotfix versehen. Wir verraten euch, welche Verbesserungen im Detail geboten werden.

Wie die Entwickler von Gearbox Software bekannt gaben, steht auf allen Plattformen ab sofort ein frischer Hotfix bereit.

Allzu große Neuerungen solltet ihr von diesem allerdings nicht erwarten. Stattdessen lässt sich dem offiziellen Changelog entnehmen, dass im Zuge des heutigen Hotfix die Behebung „verschiedener gemeldeter Fehler bei Lokalisierung und Grammatik im Spiel“ im Mittelpunkt der internen Bemühungen stand. Darüber hinaus erfolgte eine Erhöhung des Schadens und der Magazingröße beim Assault Rifle Web Slinger.

Der Hotfix wird wie gewohnt im Hauptmenü aktiviert, indem ihr wartet, bis ein Schild erscheint und euch darauf hinweist, dass der Hotfix angewendet wurde.

Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung-DLC im Anflug

Bereits in der nächsten Woche darf sich die „Borderlands 3“-Community auf neue Inhalte freuen. Die Rede ist vom „Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung“ genannten DLC, zu dem uns die Jungs von Gearbox Software kürzlich frische Details nannten. Unter anderem wurde darauf hingewiesen, dass der Weg auf den Planeten Gehenna führt, wo das friedliche Städtchen Vestige von den Teufelsreitern terrorisiert wird.

Neben einem frischen Handlungsstrang werden natürlich auch neue Bosse, Waffen und zudem exklusive Spielmechaniken wie anpassbare Jetbestien-Hoverbikes versprochen. „Es gibt auch jede Menge interaktive Objekte, die nur auf Gehenna vorhanden sind, und die dir beim Kampf und der Erkundung helfen“, so Gearbox Software.

„Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung“ wird ab dem 25. Juni 2020 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erhältlich sein.

Quelle: https://www.play3.de/2020/06/19/borderlands-3-frischer-hotfix-steht-bereit-die-optimierungen-im-detail/

Samsung 870 QVO: Erste 8-TB-SSD für 827 Euro vorbestellbar

Geschrieben vor 1 Woche von V3n0m

Samsung bringt sein erste SATA-SSD für Consumer mit 8 Terabyte Speicherkapazität auf den Markt. Zum stolzen Preis.

Samsung gibt den Marktstart für die neuen SATA-SSDs der 870 QVO Serie bekannt, der Nachfolgeserie der 860 QVO. Mit der neuen Reihe bringt Samsung auch seine erste Consumer-SSD mit einer Speicherkapazität von 8 Terabyte auf den Markt.

 

Das 1-TB-Modell ist ab sofort für 116,96 Euro (UVP) erhältlich. Ab Ende Juli 2020 folgen die 870 QVO mit 2 TB für 233,94 Euro und mit 4 TB für 467,89 Euro. Ab Ende August gibt es dann schließlich die Samsung 870 QVO mit 8 Terabyte für 848,06 Euro (alles UVPs mit der aktuell ermäßigten 16% Mehrwertsteuer). Bei allen Modellen gibt Samsung eine beschränkte Herstellergarantie von 3 Jahren bei gleichzeitiger Einhaltung der Gesamtschreibdatenmenge von bis zu 2.880 TB (für das 8 TB-Modell).

Bei Amazon kann die Samsung-SSD 870 QVO mit 8 TB hier aktuell für 826,28 Euro vorbestellt werden. Die anderen Modelle sind ebenfalls bereits bei Amazon erhältlich bzw. vorbestellbar:

 

Bei allen SSDs der 870 QVO Serie setzt Samsung die QLC-Flash-Speichertechnologie der zweiten Generation ein, die im Vergleich zur 860 QVO Serie verbesserte Lese- und Schreibgeschwindigkeiten und eine erhöhte Zuverlässigkeit bietet. Die sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeit gibt Samsung mit 560 beziehungsweise 530 Megabyte pro Sekunde an. Die zufällige Lesegeschwindigkeit steigt im Vergleich zur 860 QVO um 13 Prozent. Bei allen Modellen kommt die Intelligent TurboWrite-Technologie mit variablen SLC-Puffer zum Einsatz, die für eine konstante Leistung sorgt.

Samsung liefert die SSDs mit der Software Data Migration 4.0 und Samsung Magician 6.1 aus. Beide Programme wurden nochmals im Vergleich zu den Vorgängerversionen verbessert. Laut Samsung besitzen die Programme unter anderem nun eine einheitliche Oberfläche. Mit Magician kann die SSD teilweise oder vollständig gescannt und so nach potentiellen Fehlern gesucht werden, um sie dann zu beheben. Mit Data Migration erhalten Nutzer die notwendige Software, um ihre Daten und das System von einer HDD auf die SSD zu übertragen.

Quelle: pcwelt.de

Windows 10: Notfall-Updates stopfen schwere Lücken

Geschrieben vor 1 Woche von V3n0m

Microsoft liefert für Windows 10 zwei Notfall-Updates aus. Aber nicht über Windows Update, sondern über einen ungewöhnlichen Weg.

Für Windows 10 werden zwei Notfall-Updates verteilt, mit denen Microsoft zwei neu bekannt gewordene Sicherheitslücken stopft. Statt bis zum nächsten regulären Patch-Day, also am Dienstagabend, den 14. Juli 2020, zu warten, hat sich Microsoft aufgrund der Dringlichkeit dazu entschlossen, die beiden Updates außer der Reihe freizugeben. Entdeckt und gemeldet wurden die beiden Sicherheitslücken vom ZDI-Sicherheitsexperten Abdul Aziz Hariri.

 

Laut den Sicherheitsbulletins CVE-2020-1425 und CVE-2020-1457 stecken die Sicherheitsanfälligkeiten in der Windows Codec Library. Die eine Lücke könnte laut Angaben von Microsoft ein Angreifer mit einer entsprechend manipulierten Bild-Datei dazu missbrauchen, um in den Besitz von Informationen zu gelangen, mit denen das System des Benutzers weiter geschädigt werden könnte. Dem zweiten Sicherheitsbulletin zufolge könnte ein Angreifer auf dem angegriffenen System auch einen beliebigen Programmcode ablaufen lassen.

Mit den Updates behebt Microsoft die Lücken, indem die Art und Weise korrigiert wird, mit denen die Windows Codec Library Daten aus dem Arbeitsspeicher verarbeitet. Von den Lücken sind alle Windows-10-Versionen ab Windows 10 Version 1709 und diverse Windows-Server-Versionen betroffen.

Updates nicht über Windows Update erhältlich

Einen eher ungewöhnlichen Weg geht Microsoft bei der Verteilung der kritischen Notfall-Updates: Windows-10-Nutzer erhalten die betreffenden Updates nämlich nicht über Windows Update, sondern über den Microsoft Store, der sich die Updates für die Windows Codec Library laut Microsoft automatisch herunterlädt und dann auf den betroffenen Systemen installiert. Weitere Details verrät Microsoft nicht. Die verfügbaren Updates listet die Microsoft Store App nach einem Klick auf "..." oben rechts und der Auswahl von "Downloads und Updates" im Menü auf. Anschließend klicken Sie auf "Updates aufrufen".

Der Entdecker der Lücken retweetete einen Tweet, laut dem beim Aufruf der Microsoft-Store-App diese App aktualisiert wird und dabei  dann auch die beiden Updates auf das System aufgespielt werden, die die Lücke schließen. Auf unserem Rechner lag aber bisher (Stand: 1.7., 13:00 Uhr) noch keine Aktualisierung für die Microsoft-Store-App vor.

Quelle: pcwelt.de